Laserinstitut der Hochschule Mittweida HS Mittweida Logo
Achtung! Achtung! Aktuelle Website unter http://www.laser.hs-mittweida.de  Achtung!  

 Startseite
 Aktuelles
 Institut
 Forschung
 LµZ
 Rapid Micro
 Ziele
 Einzelprojekte
 Technik
 Mitglieder
 Ergebnisse
 Kooperationspartner
 Förderung
 Pressemitteilungen
 01/12 Fördermittel
 07/11 Stiftungsprofessor
 06/11 Rapid Microtooling
 01/10 Forschungsbau
 10/09 Rapid Microtooling
 11/08 Laserfein- und
 Mikrobearbeitungsanlage
 LVS

 06/08 International
 präsent

 03/08 Messe LASYS 2008
 11/07 Neuer Faserlaser
 05/07 Ultrakurzpulslaser
 05/06 Innovationspreis
 Lasertechnik 2006

 11/05
 Industrieverein-Förderp..

 Veröffentlichungen
 Schutzrechte
 Abschlussbericht
 Nachfolgeprojekte
 ULTRALAS
 SKL / LiFt
 Weitere Projekte
 Publikationen
 Studium / Ausbildung
 Praktika /
 Forschungsmodule und
 Bachelor /
 Masterarbeiten

 Stellenangebote
 Kontakt
 Anfahrtsplan
 Impressum
 Hochschule Mittweida
 LIM e.V.






LHM YouTube Kanal

Hochschule Mittweida vor großem Qualitätssprung in der Laserforschung


Die über 13 Jahre andauende Bemühungen der Lasergruppe der Hochschule Mittweida scheinen nun endlich Früchte zu tragen. Prof. Exner, der Prorektor für Forschung der Hochschule Mittweida und gleichzeitig Direktor des Laserinstitutes, hat vorige Woche vor dem Ausschuss für Forschungsbauten in Berlin das Konzept der Lasergruppe zur Errichtung eines Neubaues und Erweiterung der Forschungsaktivitäten auf neue zukunftsträchtige Gebiete im Gesamtumfang von 21 Mio. Euro erfolgreich verteidigt. Damit können die Professoren der Laserforschung nunmehr einen Antrag stellen, der dann vom Wissenschaftsrat, dem wichtigsten wissenschaftspolitischen Beratungsgremium in Deutschland, begutachtet wird.

Nach der erfolgreichen Verteidigung wurde Prof. Exner durch einige der Jurymitglieder zu diesem Erfolg beglückwünscht:

"Sie können stolz auf diesen Erfolg sein" und "Mittweida ist der Leuchtturm unter den deutschen Fachhochschulen auf diesem Gebiet" klingt es ihm noch in den Ohren. Das ist insofern etwas ganz Besonderes, da sich in dem Verfahren bisher nur Universitäten und Großforschungseinrichtungen durchsetzen konnten. Die Hochschule Mittweida ist die erste Fachhochschule, die für einen exzellenten Forschungsbereich einen solchen Bau beantragen kann. Bund und Länder fördern in dem Programm gemeinsam die Realisierung von großen Forschungsinvestitionsvorhaben an Hochschulen, die sich durch herausragende wissenschaftliche Qualität und nationale Bedeutung auszeichnen.

Ein wichtiger Beitrag hierzu war auch die erfolgreiche Beteiligung der Mittweidaer Laserforscher im Rahmen der Initiative "Spitzenforschung und Innovation in den neuen Ländern" des Bundesministeriums für Forschung, gepaart mit der langjähriger Beharrlichkeit aller Beteiligten, insbesondere in der Innoprofile-Nachwuchsforschergruppe "Rapid Microtooling mit laserbasierten Verfahren", auf deren außergewöhnlichen Ergebnissen ein Großteil des Konzeptes für den Forschungsbau beruht.

Im nächsten Monat müssen die Professoren und Laserforscher nun einen qualitativ hochwertigen Antrag schreiben, um spätestens 2011 den Grundstein für das neue "Laser High Light" der Hochschule und der gesamten Region legen zu können. Bei einer Absprache mit dem Oberbürgermeister der Stadt Mittweida und dem Rektor der Hochschule wurde bereits nach einem geeigneten Bauplatz gesucht.



Neues Gebäude
Entwurf für neues Forschungsgebäudes


 
 
Erstellt: 30.11.2010 09:41:33 | Letzte Änderung: 05.02.2010 11:49:53
©1998-2017 Laserinstitut der Hochschule Mittweida. Alle Rechte vorbehalten. * Copyright Information ...


Valid CSS!