Laserinstitut der Hochschule Mittweida HS Mittweida Logo
Achtung! Achtung! Aktuelle Website unter http://www.laser.hs-mittweida.de  Achtung!  

 Startseite
 Aktuelles
 Institut
 Forschung
 LµZ
 Rapid Micro
 ULTRALAS
 SKL / LiFt
 Leistungen
 Mitglieder
 LAZ
 IET
 IFS
 ITW
 IWS
 Zebras
 Beispiele
 Statistiken
 Weitere Projekte
 Publikationen
 Studium / Ausbildung
 Praktika /
 Forschungsmodule und
 Bachelor /
 Masterarbeiten

 Stellenangebote
 Kontakt
 Anfahrtsplan
 Impressum
 Hochschule Mittweida
 LIM e.V.






LHM YouTube Kanal

Institut für Fertigungs- und Schweißtechnik


AnschriftTU Chemnitz
Institut für Fertigungs- und Schweißtechnik
Reichenhainer Straße 70
09126 Chemnitz
Telefon+49 371 5312440
Fax+49 371 5312441
HomepageProfessur Schweißtechnik

Das Institut für Fertigungstechnik/Schweißtechnik (IFS) ist die traditionelle universitäre Forschungs- und Ausbildungsstätte auf diesem Gebiet in Sachsen.

Die Forschungsaufgaben des IFS bestehen in der Erarbeitung fügetechnischer Grundlagen und praxisrelevanter Lösungen vorzugsweise für die Fertigung von stoff- und kraftschlüssigen Verbindungen. Der interdisziplinäre Charakter der Betätigungen spiegelt sich verfahrens-, werkstoff- und anlagenseitig wider. In Konsequenz wird sich seit vielen Jahren mit der Lasermaterialbearbeitung auseinandergesetzt. Hierfür stehen CO2- und Festkörperlaser zur Verfügung. Ausgangsleistungen der Strahlquellen decken die Bereiche von mehreren hundert Watt bis hin zu 14 kW ab.

Beratungen zu Verfahren, bzw. Demonstrationen bei einfachen Handlingaufgaben, werden an Lineareinheiten durchgeführt. Es können aber auch Ansätze zur Laserintegration in CNC-gesteuerte Werkzeugmaschinen vermittelt werden. Für dreidimensionale Bearbeitungsaufgaben der Verfahren Schweißen und Oberflächenveredeln steht eine 6-achsige Führungsmaschine zur Verfügung. Diese zeichnet sich steuerungsseitig durch die Möglichkeit der 5-Achs-Transformation sowie der Splineinterpolation aus.

Die Bearbeitung der Anfragen von Interessenten zu Laserverfahren mit dem Hintergrund Raumkurven und Freiformflächen ist somit möglich. Für Erprobungen und Untersuchungen der Anwendungsfälle kleiner und mittelständischer Unternehmen steht qualifiziertes wissenschaftliches und technisches Personal bereit. Gerne werden auch Alternativverfahren in die Betrachtungen mit einbezogen.

Kompetenzzentrum Fügetechnik

 
 
Erstellt: 14.08.2009 13:53:10 | Letzte Änderung: 12.07.2011 16:45:55
©1998-2017 Laserinstitut der Hochschule Mittweida. Alle Rechte vorbehalten. * Copyright Information ...


Valid CSS!